Hier findest du Bilder von meinen Expeditionen in die Tropen sowie weitere Bilder von meinen Tieren die ich halte und züchte.

Gattung Deroplatys (Meine Lieblings Gattung)

Die trockenen Blätter unter den Mantiden

Von: Adrian Kozakiewicz / Insecthaus

 

Die in Asien nicht selten vorkommende Mimikry Künstler unterscheiden sich von den meisten Mantiden über ihr perfektes nachmachen und aussehen von trockenen Blättern, sie können bis zu eine Woche bewegungslos an eine stelle sitzen um an ihre Beutetiere ran zu kommen, es sind eine der besten Lauer Jäger im Tierreich, die bei Gefahr zu Abwehr auch sehr Aggressiv sein können indem sie ihre Flügel aufstellen und mit den Fangarmen auf dem Angreifer schlagen, wenn das nicht hilft fallen sie bewegungslos mit eng angelegten Beinen auf dem Boden und werden somit für dem vermeidlichen feind nicht zu erkennen und uninteressant wirken.

Zur zeit sind nur 4 von etwa 16 insgesamt Beschriebenen arten in der Zucht:

 

         ART INFORMATIONEN                       HALTUNG

Art: Größe: Temperatur: Luftfeuchtigkeit: Vorkommen:
D.desiccata ♀ 60-80mm

♂ 60-80mm    

Tag:   25-30°C

Nacht: 20-22°C

Tag: 60-70%

Nacht: 80-90%

Malaysia, Java,

Sumatra, Borneo

D.lobata ♀ 60-70mm

♂ 40-50mm    

Tag:   25-30°C

Nacht: 20-22°C

Tag:   60-70%

Nacht: 80-90%

Thailand, Malaysia,

Java, Borneo

D.truncata ♀ 60-70mm

♂ 45-55mm    

Tag:   25-28°C

Nacht: 16-21°C

Tag:   60-70%

Nacht: 80-90%

Malaysia,

Sumatra, Java, Borneo, Neuguinea

D.trigonodera ♀ 60-70mm

♂ 40-50mm

Tag:   25-28°C

Nacht: 20-22°C

Tag:   60-70%

Nacht: 80-90%

Myanmar, Sumatra,

Borneo, Neuguinea,

Malaysia

Weitere Arten:                                                              Vorkommen:
D.arida Malayische Halbinseln, Java, Sumatra, Borneo
D.angustata Myanmar, Malayische Halbinsel, Sumatra, Java, Borneo
D.philippinica Philippinnen
D.cordata ???
D.rhombica Borneo, Java, Sumatra
D.sarawaca Sarawak
D.shelfordi Sarawak
D.gorochovi Vietnam
D.horrifica Myanmar, Malayische Halbinsel, Sumatra, Java, Borneo
D.indica Indien
D.moultoni Borneo
D.siccifolium Malayische Halbinseln, Sumatra, Java, Borneo, Neuguinea

 

Deroplatys gelten lange teilweise immer noch als schwer zu halten und nicht für Anfänger geeignet, aber eigentlich gehören sie zu den sehr starken und stabilen Mantiden die zu hohe oder niedrige Temperatur oder Luftfeuchtigkeit unterschiede ziemlich lange und gut aushalten können (Ausgenommen D.truncata), somit sind sie auch super für Anfänger geeignet, das eigentlich schwierige an Deroplatys arten ist die Verpaarung (Ausgenommen D.desiccata).

Am besten erfolgt die Verpaarung in einem großen Terrarium oder Netzkäfig, bis es zu Paarung kommt kann es sogar bis zu 3 Tage dauern, in der Zeit werden die Männchen oft von den Kräftigen Weibchen gefressen aus diesem Grund sollte man zu Sicherheit

mindestens 2 Männchen reintun und das Weibchen öfters Anfüttern und beobachten. Das Problem bei Deroplatys arten ist das die Männchen sich nicht trauen auf das Weibchen zu springen, sie zeigen Interesse an das Weibchen in dem sie 1-2 Tage lang direkt hinter oder neben ihr sitzen, und warten auf richtigen Moment um drauf zu springen und sich fest zu klammern, bei kleinster hektischen Bewegung von dem Weibchen springen die Männchen oft vor Angst wieder weg und es geht wieder von vorne los.

Man sollte darauf achten das dass Weibchen sowie das Männchen auch Paarungsbereit sind und die Weibchen im besten fall immer was zu fressen in den Fangarmen haben, die Männchen werden nach 2 Wochen Paarungsbereit, die Weibchen nach 3 Wochen bis erst nach 2 Monaten, die Paarungsbereitschaft bei Weibchen kann man erkennen indem man das Abdomen beobachtet, den sie versprühen Pheromone indem sie mit dem Abdomen Pumpen, unterm Licht kann man das öfters als kleine Nebelwolke erkennen.

 

Die Weibchen legen nach der Paarung 5-6 Ootheken in längeren abständen ab.

Die Ootheken sind meistens Länglich und abstehend auf passenden Ästen gebaut, D.lobata, D.trigonodera und D.truncata bewachen und beschützen ihre Ootheken die ersten Tage nach der Ablage in dem sie auf ihr drauf Sitzen, dieses verhalten zeigen nur wenige bekannte Gottesanbeterinnen Gattungen, es empfiehlt sich die Oothek bei gleichen Bedienungen zu zeitigen wie die Eltern Tiere auch haben, nach 6-7 Wochen schlüpfen 50-150 größere Jungtiere.

 

Haltung der Tiere erfolgt in Terrarien oder Boxen mit mindestens 20cm Höhe und Doppellüftung bei 25-30 grad tags über, nachts darf die Temperatur auf 18-22 runter fallen das ähnelt den natürlichen Bedienungen. Die Luftfeuchtigkeit sollte tags 50-60 % betragen, nachts 80-90%, das erreicht man durch regelmäßiges sprühen welche immer abends in besten fall erfolgt.

Die Jungtiere von Deroplatys Arten brauchen in den ersten Stadien eine hohe Luftfeuchtigkeit, sie bleiben sonst sehr oft bei der Häutung stecken.

Gruppenhaltung von Jungtieren ist bis L5 Problemlos möglich, danach nach Geschlechtern getrennt bis zu Adulten Stadium weiterhin möglich.

 

Als Einrichtung empfiehlt sich äste mit trockenen blättern wie zum Beispiel von einer Hainbuchen Hecke, sie behält ihre trockenen Blätter im Winter dran, ebenfalls empfiehlt sich lebende Pflanzen rein zu tun, wie die gut wachsende Efeutute welche in jedem Handel/Baumarkt für nicht viel Geld erhältlich ist.

Als Bodengrund ist Kokoshumus, oder Wald erde perfekt geeignet, dazu empfiehlt sich noch eine Dose Springschwänze oder weiße Asseln für dem notwendigen Ökosystem, sie zersetzen schnell Futterreste und dem Kot der Mantiden und sorgen für Sauberkeit sowie Schimmelfreiheit, die Erde sollte immer eine gewisse Feuchtigkeit erhalten das kann man zum Beispiel mit Moos unterstützen welcher die Feuchtigkeit speichert und abgibt.

 

Im Handel sind D.desiccta sowie D.lobata leicht zu bekommen in Gegensatz zu den hellen D.trigonodera oder die wunderschönen D.truncata mit ihren Riesen Protonum (Rückenschild).

 

Deroplatys arten sind auf ersten blick schwer zu unterscheiden, besonders die Männchen, mit der Zeit erkennt man aber das die Tiere ganz verschieden aussehen:

 

Deroplatys truncata

 

Deroplatys desiccata

 

Deroplatys lobata

 

Deroplatys trigonodera


Verbreitung von der Gattung Deroplatys: Malaysia, Sumatra, Borneo, Java, Sarawak, Neuguinea, Philippinnen, Myanmar und Vietnam, Indien.

In ganz Asien steht die Gattung Deroplatys seit 2009 unter Naturschutz.

Sowie:

– Hymenopus

– Parymenopus

– Toxodera